Literatur an Ort und Stelle

BILDUNG UNTERWEGS

Die Topographie der deutschen Literatur ist dezentral: Kulturelle Knotenpunkte liegen nicht nur in den großen Metropolen, sondern auch in der „Provinz“. Diese reiche Vielfalt hat unsere Literaturgeschichte geprägt.

 

Die Seminarreihe lädt ein zum literarischen Ortswechsel: Zum Sich-Zeit-Nehmen für Literarisches abseits der kulturtouristischen Routine, zur genaueren Lektüre und zu anregenden Gesprächen über das Gelesene und Erlebte an besonderen, für Leben und Werk der Autor*innen wichtigen Schauplätzen.

 

Nachdem es 2022 ausgefallen ist, gibt es zum Programmstart 2023 wieder ein read & greet. Hier finden sie alle Infos dazu.

Foto: kourosh qaffari / unsplash.com
Foto: kourosh qaffari / unsplash.com

Download
22-0122_Literatur_Programm_2023.pdf
Adobe Acrobat Dokument 10.1 MB